Der große Online Handel „amazon“ geht jetzt einen Schritt weiter und verkauft eigene Produkte. In den USA werden unter dem Namen „AmazonBasics“ derzeit CD- und DVD-Rohlinge sowie USB-, Firewire-, Netzwerk- und AV-Kabel verkauft. Das Geschäft soll auch auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Dieser Schritt kommt eigentlich relativ spät, für einen derart großen Händler.  Andere Läden, wie das Musikhaus Thomann, verkaufen schon länger Artikel, die natürlich nicht von ihnen selbst gefertigt werden, unter einer eigenen Hausmarke. Man kennt das Prinzip auch aus dem Discounter. Im Aldi findet man z.B. viele „Lifetec“-Produkte, mittlerweile ist aber allen bekannt, das dahinter die Firma Medion steckt.

Für den Händler hat das den Vorteil, dass er direkter an die Gewinne kommt und die Produkte noch günstiger anbieten kann. Ein logischer Schritt also, den Amazon da macht und der auch andere Händler inspirieren könnte.