Mithilfe eines Babyfons ist in der Nacht zum Samstag in Hessen eine Bande von Buntmetalldieben gefasst worden. Nach Angaben der Bundespolizei hatte die Bande versucht, an einer Bahnstrecke nördlich von Limburg mehrere Hundert Meter Signal- und Fernmeldekabel zu stehlen.
 

 Die Kupferkabel waren bereits zum Abtransport zusammengerollt und lagen an der Strecke. Wegen ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit hatte ein an der Strecke wohnender Bahnmitarbeiter ein Babyfon aufgestellt. Als das Gerät in der Nacht reagierte, verständigte der Mann die Polizei, die eine Großfahndung einleitete.

Die Beamten umstellten eine Scheune, in die sich die Bande geflüchtet hatte. Acht Verdächtige wurden festgenommen. Drei weitere Mitglieder der Bande konnten fliehen. Die Festgenommenen stammen aus Rumänien. Sie sollten am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.