Bei der Funkwanze handelt es sich um ein minimal kleines Aufnahmegerät, das die verschiedensten Durchführungen einer Audioüberwachung ermöglicht. Entscheidet sich eine Privatperson für solch eine Wanze, wird es meistens als Babyphone eingesetzt. Schließlich wollen treusorgende Eltern jederzeit über die Vorkommnisse im Kinderzimmer informiert sein. Positiv muss erwähnt werden, dass sich die Installation dieses Produktes sehr einfach gestaltet. Dies ist für alle Kunden von Vorteil, die mit der komplexen Bedienung manch anderer Aufnahmegeräte überfordert sind. Allerdings bringt die hochwertige Technik dieser Wanze auch einen höheren Verkaufspreis mit sich. Auf Grund dieser Tatsache wird dieses Produkt seltener im Privaten, dafür aber umso öfter bei einer professionellen Spionage eingesetzt. Manche Funkwanzen ermöglichen nämlich eine Überwachung der Extraklasse. Hat man sich zum Beispiel für die Wanze von Alarm.de entschieden, so wird man sich an der Tatsache erfreuen können, dass eine weltweite Raumüberwachung möglich ist. Dies unterscheidet dieses Produkt von den gewöhnlichen Minisendern. Bei der Anwendung eines solchen Senders darf der Empfänger nämlich maximal 2000 Meter von der Aufnahmequelle entfernt sein. In manchen Fällen ist es allerdings nicht möglich, sich jederzeit in dem Radius der Übertragungsweite aufzuhalten. Solche Fälle verlangen regelrecht nach der Anschaffung einer Funkwanze. Schließlich können die Aufnahmen dieser Wanze sogar abgehört werden, wenn man sich am anderen Ende der Welt befindet.

Wie bereits erwähnt wurde, braucht man sich bei diesem Gerät vor keinem komplizierten Einbau zu fürchten. Die Wanze muss lediglich an die Leitungen eines Telefongerätes geklemmt werden. Sobald dies getan wurde, kann an einem beliebigen Zeitpunkt mit der Audioüberwachung begonnen werden. Mit einer codierten Anwahl kann man nämlich eine Verbindung zum entsprechenden Telefon herstellen, was die Funkwanze aktiviert und somit eine Überwachung der entsprechenden Räumlichkeit ermöglicht. Natürlich muss solch eine Spionage im Geheimen durchgeführt werden. Auf Grund dieser Tatsache wurde diese Aufnahmequelle so konzipiert, dass sie für eine verdeckte Observation eingesetzt werden kann. Dies wurde nicht nur mit den geringen Maßen erreicht. Von weitaus größerer Bedeutung ist nämlich die Tatsache, dass die Telefonleitung in keinster Weise beeinträchtigt wird. Während die Funkwanze an der entsprechenden Leistung klemmt, kann der komplette Telekommunikationsverkehr weiterhin uneingeschränkt genutzt werden. Das Spionageopfer wird also keinen Verdacht schöpfen. Allerdings könnte die komplette Observation auffliegen, wenn es bei der telefonischen Abhörung zu einem Klingeln kommt. Glücklicherweise hat der Hersteller diese Tatsache bedacht und eine automatische Klingelunterdrückung ermöglicht. Der Erfolg der Audioüberwachung wird also zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Betrachtet man die technischen Möglichkeiten dieser Funkwanze, so erscheint der Verkaufspreis von 789 Euro als äußerst preiswert.