Fast jeder von uns kennt sie von der eigenen Haustür: Bewegungsmelder. Aber auch in Wohnungen werden diese kleinen Geräte häufiger genutzt, um das Licht automatisch dann zu aktivieren, wenn jemand einen bestimmten Bereich betritt. Vor allem Hotels nutzen dies in ihren Hausfluren, damit Besucher nicht erst nach dem Lichtschalter suchen müssen, das Licht jedoch nur dann brennen braucht, wenn es wirklich benötigt wird.

Ein Licht an der Eingangstür hilft jedoch nicht nur Anwohnern und Gästen dabei, sich zurechtzufinden, es vertreibt auch Einbrecher oder Randalierer, die im Schutz der Dunkelheit zu Werke gehen wollten. Außerdem gibt es Bewegungsmelder, die mit einer Alarmanlage gekoppelt werden können. Wenn sich jemand dann in den überwachten Bereich begibt, wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Unbefugter Zugriff auf Ihr Eigentum wird so verhindert.