Die drei Buchstaben GPS sind heutzutage in aller Munde. Zu Recht, denn die vielen Vorzüge der Technik zur Standortbestimmung haben sich bereits rumgesprochen. Die Möglichkeit zur Ortung per GPS wird in vielen Bereichen eingesetzt und beschränkt sich längst nicht mehr nur auf die Navigationssysteme in Flugzeugen oder Autos.

Auch als Schutz oder zur Kontrolle machen GPS Tracker eine gute Figur. Dieses Gerät sendet seine per GPS bestimmte Position an einen Empfänger. Damit kann man genau nachvollziehen, wo sich eine Person oder Gegendstand aufhält. Die Auswertung erfolgt dann per Mobiltelefon oder am PC. In der Logistikbranche wird dies häufig genutzt, um eine effektive Routenplanung, die sich immer an den aktuellen Ereignissen orientiert, durchzuführen. Und auch Privatpersonen können GPS Tracker nutzen, z.B. um teures Eigentum gegen Diebstahl zu schützen. Wird ein GPS Tracker beispielweise in einem neuen Auto versteckt, kann man im Falle eines Diebstahls die Kriminellen bis zu ihrem Versteck verfolgen.