Das Projektwerk bloggt einen Beitrag, der besagt, dass die Zukunft von SEO in der Online PR liegt. Es wird gesagt, dass reines Suchmaschinenoptimieren ohne PR nicht viel bringt. Zu PR zählen „Echte Links von Autoritätseiten, breit gestreute Sichtbarkeit im Netz und relevante, an den Nutzern ausgerichtete Inhalte“.

So neu ist diese These nicht, wer SEO betreibt wünscht sich natürlich, mit den oben genannten Faktoren gut zu ranken. Online PR und SEO vermischen sich auch gern mal, da beide auf mehr Traffic aus sind. Es kommt jedoch auch ein wenig auf die Produkte und Dienstleistungen an, die man verkauft. Hat man ein nagelneues Produkt und rankt dafür auf Platz 1, bringt es einem nichts, wenn niemand das Produkt kennt und danach sucht. Hier muss dann Off- und Online-PR genutzt werden, um den Namen publik zu machen.

Verkauft man aber Whirlpools und möchte dafür gut ranken, kann man es einfach mit den diversen SEO-Methoden machen und braucht Online PR gar nicht oder nur wenig einzusetzen. Falls Google in Zukunft nicht mehr so stark auf Backlinks setzt, könnte Online PR sicherlich die Zukunft sein. Sie ist zudem ein sehr sauberer Weg zum Erfolg, bei dem keine Gefahr durch Abstrafung droht.

Mehr Infos zum Thema Online Marketing.