Auf seo-united.de gibt es eine Umfrage zum Thema „Welches ist das optimale Vergütungsmodell für SEO?“

Zur Wahl stehen: Fixvergütung, also dass der Kunde einen monatlichen Betrag bezahlt, unabhängig von den Erfolgen, dann Vergütung nach definierten Zielen, nur wenn gute Rankings o.ä. erreicht werden, und zu guter letzt eine Mischvariante aus beidem.

Zurzeit führt die Mischvariante. Vorteile der Fixvergütung für den SEO sind, dass er trotz der Launen Googles, welche die Arbeit nicht immer leicht machen und Erfolge eben nicht garantieren, regelmäßig Geld verdient und Planungssicherheit hat. Dafür weiß der Kunde vor allem bei längeren Verträgen nicht, ob sein SEO wirklich für ihn arbeitet oder nur das Geld einstreicht und aufs Vertragsende wartet.

Daher sind Kunden oft auf der Suche nach erfolgsbasierten Modellen. Oft stecken aber Tricks dahinter, da SEOs Erfolge bei Google gar nicht garantieren können. Und ein ehrlicher SEO, der sich nur nach Leistung bezahlen lasst, kann einfach trotz guter Arbeit Pech haben und Pleite gehen.

Mal sehen wie die Umfrage noch weitergeht und was die Auswertung ergibt.

Wer selbst seine SEO-Aufgaben erledigen will, sollte mal einen Blick in die Traffic Secrets werfen.