Bei SEO-Neulingen bzw. Neukunden entdeckt man oft, dass diese ganz falsche Vorstellungen von SEO haben. 10 dieser Mythen wurden hier gepostet. Einiges davon dürfte mittlerweile den meisten bekannt sein, vieles wird vor allem durch schlechte SEOs immer noch gepredigt. Hier wäre zum Beispiel das Versprechen „Wir melden Sie bei tausend Suchmaschinen an“ – 90% der Internutzer dürften mittlerweile gemerkt haben, dass Google die wichtigste Suchmaschine in Deutschland ist und schon auf Platz 2 und 3 nicht viel folgt. Dennoch gibt es immer wieder Pauschalangebote wie „20 Euro für 20 Suchmaschinen“ – nur das niemand diese Suchmaschinen nutzt. Auch für einen Eintrag bei Google sollte niemand bezahlen. Denn das kann man entweder selber machen bzw. wenn irgendeine andere Seite auf Ihr Seite verlinkt, dann wird Ihre Seite automatisch von Google in den Index aufgenommen. Eigentlich geht das also von selbst.

Wichtig ist auch der Punkt, dass der PageRank nicht mehr so entscheidend ist, wie er früher einmal war. Er gilt trotzdem für viele noch als gutes Mittel, um zu beweisen, dass die SEO-Arbeit funktioniert, doch zwingend besser ranken – dabei hilft einem der PageRank nicht. Da es noch vor wenigen Jahren das höchste Ziel war, einen guten PageRank zu bekommen, ist das bei vielen Laien noch tief verankert. Selbst SEOs, die wissen, dass er nichts bringt, ärgern sich, wenn sie abgestuft werden und freuen sich über einen Anstieg. Der Mensch vergleicht eben gern.

Diese Erkenntnisse kann man ebenfalls aus dem Beitrag ziehen:

  • Metatags wirken sich nicht aufs Ranking aus
  • AdWords wirkt sich nicht auf die SERPs aus
  • Lieber wertvolle Links, als viele Links
  • Der W3C Standard ist für Google unwichtig
  • Keywords sollten nicht hauptsächlich am Textanfang erscheinen
  • Offpage Elemente sind wichtiger als OnPage-Optimierung
  • Alt-Tags in Grafiken sind genauso gut wie normale Linktexte

Nicht ganz zustimmen möchte ich bei:

  • „Sprechende URLs“ verbessern nicht das Google Ranking

Hier gibt es viele gegenteilige Meinungen, die sagen, dass Keywords in der URL das Ranking stärken können.

Mehr SEO-Tipps.